25.11.2017 16:40 0 Kommentare

Was Männerhaut von Frauenhaut unterscheidet

In den Drogerieläden gibt es vielzählige Pflegeprodukte – stets gut sortiert nach Anwendungsbereich und Geschlecht. Doch warum benutzen Männer andere Gesichtscremes als Frauen? Design und die richtige Zielgruppenansprache sind lange nicht die einzigen Gründe. Denn sowohl bei Haut als auch Haaren gibt es große Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

Männer haben glattere, aber auch unreinere Haut

Männer produzieren rund 30 Prozent mehr Hautfett als Frauen. Erklären lässt sich dies durch den deutlich höheren Testosteronspiegel, denn Testosteron regt die Produktion von Hauttalg an. Das Hautfett legt sich wie ein Schutzfilm auf die Hautoberfläche und verhindert den Feuchtigkeitsverlust. So wird die Haut vor dem Austrocknen geschützt und wirkt geschmeidig und glatt. Doch Hautfett begünstigt nicht nur die Hautglätte, sondern kann bedauerlicherweise auch zu Hautunreinheiten führen. Das produzierte Testosteron lässt die Zellen in den Ausführungsgängen der Talgdrüsen stärker verhornen. Während sich die Ausführungsgänge verengen, wird der Talg darunter immer mehr, was schlussendlich zu Verstopfungen führt. Man spricht von Mitessern oder Komedonen, die wiederum anfällig für Bakterien, und somit für Entzündungen sind.

Straffere Haut durch vermehrte Kollagenfasern

Kollagen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes und unserer Haut. Kollagenfasern sind kaum dehnbar und sorgen für eine straffe und geschmeidige Haut. Männer haben mehr Kollagenfasern als Frauen. Zudem sind diese im Gegensatz zu weiblichen Kollagenfasern, miteinander vernetzt, was männliche Haut straffer und robuster macht. Bereits ab Mitte 20 baut der Körper Kollagenfasern ab. Unterstützt wird dieser Effekt durch Rauchen, Alkohol, Stress, zu wenig Schlaf und Sonnenbäder. Ab 30 Jahren sind bei der Frauenhaut erste Spuren zu erkennen, bei Männern ist dies erst 5 – 10 Jahre später der Fall. Die Haut verliert an Spannkraft und Elastizität und Falten entstehen. Auch Tränensäcke und Augenringe sind Teil des sichtbaren Alterungsprozesses.

Pflege- und Kosmetikprodukte für Männer

Fakt ist: Männerhaut unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von Frauenhaut. Einige Kosmetikprodukte sind durchaus Geschlechter übergreifend geeignet. Wer aber sicher gehen will, sollte die Haut mit speziell für den Mann geschaffenen Produkten pflegen. Der Trend bei Männern geht vermehrt zu Gesichtspflegeprodukten, vor allem Anti-Falten-Cremes. Auch jüngere Männer greifen immer häufiger zu Hautpflegeprodukten, um die vorzeitige Hautalterung und Faltenbildung zu vermeiden.
Unser Pflegetipp: Verwenden Sie für die Gesichtspflege nur dafür entwickelte Produkte. Allzweckcremes oder Body-Lotions können von der Haut nicht schnell genug absorbiert werden. Nahezu jede große Marke hat heute eine spezielle Pflegeline für den Mann.  unsere Pflegeprodukte mit Hyaluron eigenen sich für die Pflege der Männerhaut.  

Entdecken Sie unsere Hyaluronprodukte für Männer: www.besondere-kosmetik.de/cosmaderm-hyaluron-mann

Kommentare

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jetzt anmelden