24.12.2019 15:36 0 Kommentare

Besondere Inhaltstoffe in der Kosmetik – Teil 16: Zimt

Von Kokosöl bis hin zum Honig als Gesichtsmaske – Beauty-Produkte aus dem Küchenregal sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Jetzt wird es Zeit, unsere Liste um einen weiteren Küchenhüter mit Beauty-Potential zu erweitern: Der gute, alte Zimt! Das Gewürz beinhaltet einige wertvolle Inhaltsstoffe. Deshalb greift die Kosmetikindustrie häufig darauf zurück und nutzt seine Fähigkeiten.

Was ist Zimt?

Die getrocknete innere Rinde der immergrünen Zimtbäume ist als Zimt bekannt. Hauptsächlich wird  Zimt als Gewürz verwendet – besonders in der Vorweihnachtszeit. Bei Magen-Darm-Beschwerden kann die Rinde des chinesischen Zimtbaums als Medikament gegen Bauchschmerzen, Blähungen und Völlegefühl eingenommen werden. Mögliche Nebenwirkungen von Zimt können allerdings in Form von allergischen Reaktionen auftreten.

Die Inhaltsstoffe von Zimt beeinflussen nicht nur die Verdauung positiv, sondern senken auch den Blutzuckerspiegel. Ätherische Öle, Gerbstoffe und Schleimstoffe wirken also unterstützend auf das allgemeine Wohlbefinden. Ebenso enthält Zimt große Mengen an Antioxidantien. Diese wirken vorbeugend gegen eine vorzeitige Hautalterung und sorgen für straffe, elastische Haut. Deshalb finden sich in vielen Kosmetika Inhaltsstoffe auf Basis der Pflanze.

Zimt für schöne Haut

Besonders effektiv wirkt Zimt gegen fettige Haut oder Mischhaut: Das Gewürz verkleinert die Poren. Bisher wurde die Zusammenwirkung von Zimt und Honig nicht wissenschaftlich bestätigt, allerdings sollen die beiden Naturprodukte in Kombination optimal gegen Akne wirken. Hauptgrund dafür ist die antibakterielle Wirkung der beiden Komponenten: Das Naturprodukt Honig schafft einerseits ein reines Umfeld auf der Haut. So ist es für Bakterien schwer, sich dort zu vermehren. Zimt hat andererseits adstringierende Eigenschaften – er sorgt also dafür, dass sich die Hautporen zusammenziehen und der Teint glatter und weicher erscheint.

Pralle Lippen durch Zimt

Auch pralle Lippen sind der Wunsch vieler Frauen. Dabei kann man mit künstlichen Lippen-Boostern nachhelfen oder auf das natürliche Zimtpulver zurückgreifen: Das aromatische Gewürz fördert die Durchblutung der Lippen und entfernt zugleich abgestorbene Hautschüppchen. So erhalten Sie natürlich schöne und volle Lippen, die innerhalb kürzester Zeit runder und praller erscheinen.

Unser Tipp:
Tragen Sie etwas Vaseline auf Ihre Lippen auf und anschließend etwas Zimt. Massieren Sie diese Mischung wie ein Peeling ein, um die Durchblutung zu fördern. Lassen Sie die Mischung etwa fünf Minuten einwirken und spülen Sie diese schließlich mit kaltem Wasser ab.

Auch in Körper Cremes wird Zimt, wegen seiner durchblutungsfördernden Eigenschaft, bei Cellulite eingesetzt.

Kommentare

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jetzt anmelden