02.10.2019 13:59 0 Kommentare

Die Bedeutung von Kollagenen

Täglich sind wir zahlreichen Faktoren ausgesetzt, die unsere Haut schneller altern lassen. Ob Rauchen, Autoabgase, Alkohol oder eine ungesunde Ernährung. Das alles führt zu einer Beschleunigung der Hautzellenalterung.

Fehlt die Anwendung spezieller Kosmetika, können sich Falten schon im frühen Alter bilden. Grund dafür ist der Abbau und die mangelnde Produktion von Kollagen. Doch was sind Kollagene überhaupt und wie funktionieren sie in unserem Körpe?

Was sind Kollagene?

Unter Kollagen versteht man ein wasserunlösliches, faserig aufgebautes Protein. Es zählt zu den am häufigsten auftretenden Proteinen im Körper. Insgesamt 30% unserer Proteine sind Kollagene. Als Strukturprotein verleiht es vielen Körperteilen seine Festigkeit. Dabei sind sowohl in der Haut als auch in den Knochen, Knorpel und den Zähnen unterschiedliche Formen von Kollagen wiederzufinden. Mittlerweile sind etwa ein Dutzend Kollagen-Typen bekannt. Am häufigsten kommt die Tropokollagen vor,  das aus drei gleich langen, aus ca. 1000 Aminosäuren aufgebauten Peptidketten besteht. Werden Kollagene gekocht, entsteht das wasserlösliche, gallertartige Produkt Gelatine. Die Produkte finden Verwendung in der Kosmetik-, Arzneimittel- und Klebemittelindustrie.

Die Funktion von Kollagen

Kollagene sind ein wichtiger Bestandteil für den Aufbau des Bindegewebes. Davon profitieren Haut, Blutgefäße, Bänder, Sehnen, Knorpel, Knochen und Zähne. Besonders für die Haut spielen Kollagene neben Ceramiden, dem Natural Moisturizing Faktor und der Hyaluronsäure eine wichtige Basis. Die Kollagene erschaffen ein Gerüst, worüber sich die  Haut spannt. Dadurch wirkt die Haut straff und faltenlos. Somit ist dieses Eiweiß entscheidend für unser jugendliches Aussehen. Defekte des Proteins führen zu Synthese- oder Vernetzungsstörungen, was Schäden an Bindegewebe, Knochen und Zähnen zur Folge hat. Die Haut wird immer instabiler und durch die darauffolgende Verschlaffung des Bindegewebes entstehen Falten.

So reduzieren Kollagene Falten

Verschiedene Anti-Aging  Produkte  versprechen jüngere Haut in nur wenigen Tagen. Dabei sollte besonders auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Am besten ist die Hautpflege, die der Haut wertvolle Antioxidantien wie Vitamin C und Retinol zuführt. Beide Inhaltsstoffe sind Kollagen aufbauend und schützend. Durch die Aufnahme von Vitamin C wird die Haut vor freien Radikalen geschützt und unterstützt die Bildung der Kollagene. Zusätzlich hilft Retinol bei der Bildung neuer Hautzellen. Freie Radikale sind Stoffwechselprodukte, denen ein Elektron fehlt und sie deshalb anderen ein Molekül entziehen - Das Kollagen wird dadurch instabil.
Mit einer ausgeglichenen Zusammensetzung natürlicher Feuchtigkeitsspender wird das Kollagengerüst ebenfalls gestärkt. Die Gesichtshaut profitiert dabei von Stoffen wie Squalan, Glycerin und Hyaluronsäure. Doch auch die Augenpartie, bei der die Haut sehr dünn und empfindlich ist, wird durch die Stoffe wieder gestrafft. Deshalb sollte bei der Augenpflege zu natürlichen Fetten und Feuchtigkeitsspendern gegriffen werden. So kann eine Augenpflege unser Kollagen schützen und aufbauen. 

Mit der CollaGen Linie von Klapp oder der Collagen 360 Linie von Mesoestetic geben Sie Ihrer Haut wertvolle Kollagene. Der Haut wird genügend Feuchtigkeit gegeben und sie erstrahlt erneut in jugendlichem Glanz.

Kommentare

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jetzt anmelden